Kein Einspruch durch elektronische Steuererklärung

Rote KarteDurch die elektronische Übermittlung der Steuererklärung mittels Elster werden weder die Rechtsbehelfsfrist noch sonstige Fristen gewahrt. Auf eine entsprechende Entscheidung des FG Niedersachsen weist der DStV aktuell hin.

Mehr erfahren »

Teilabzugsverbot bei Rückzahlung von Stammkapital

© fotolia / Jean_Kobben

© fotolia / Jean_Kobben

Wird bei der Liquidation einer Kapitalgesellschaft ein Teil des Stammkapitals in Form von Liquidationsraten an den Anteilseigner i.S. von § 17 Abs. 1, Abs. 4 EStG zurückgezahlt, sind Teileinkünfteverfahren (§ 3 Nr. 40 Satz 1 Buchst. c EStG) und Teilabzugsverbot (§ 3c Abs. 2 EStG) auch im Verlustfall anzuwenden (BFH, Urteil v. 6.5.2014 – IX R 19/13; veröffentlicht am 16.7.2014).

Mehr erfahren »

Mehrere Kanzleistandorte als eigenständige Betriebe i.S.d. § 7g EStG

© fotolia / Michael-MöllerDer BFH hat im Rahmen des vorläufigen Rechtsschutzes die Auffassung vertreten, dass ein selbständiger Steuerberater, der drei Praxen in verschiedenen Städten unterhält, grds. mehrere eigenständige Betriebe unterhalten kann, so dass für jeden der Betriebe der Höchstbetrag des § 7g Abs. 3 Satz 5 EStG a.F. anzuwenden ist (BFH, Beschluss v. 20.3.2014 – VIII S 13/13, NV; veröffentlicht am 25.6.2014).

Mehr erfahren »

Wo ist der Lebensmittelpunkt?

B_F_1_basicDer Lebensmittelpunkt hat sich bei Ehegatten, die beide am Beschäftigungsort arbeiten, in einer der Wohnung am bisherigen Wohnort gleichwertigen Wohnung wohnen, wo keine minderjährigen Kinder oder zu betreuende Verwandten leben und sich auch nach den sonstigen objektiven Gesamtumständen nicht der Lebensmittelpunkt befindet, an den Beschäftigungsort verlagert (FG München, Urteil v. 8.5.2014 – 15 K 2474/12).

Mehr erfahren »

Anzug, Hemd und Schuhe

iStock_Selbständig_ZoneCreative_XSmallsind keine typische Berufskleidung. Das Tragen von Business-Kleidung ist der allgemeinen Lebensführung zuzurechnen, weil es auch dem menschlichen Bedürfnis nach Bekleidung Rechnung trägt und eine private Nutzungsmöglichkeit bei gelegentlichen besonderen privaten Anlässen, objektiv nicht ganz oder jedenfalls nicht nahezu ausgeschlossen werden kann (FG Hamburg, Urteil v. 26.3.2014 – 6 K 231/12).

Mehr erfahren »


Seite 20 von 43« Erste...10...1819202122...3040...Letzte »