Umsatzsteuer der Physiotherapeuten und staatlich geprüften Masseure

Die umsatzsteuerliche Beurteilung der Tätigkeiten von Physiotherapeuten und Masseuren ist nicht ohne Schwierigkeiten und Fallstricken. Jede ausgeführte Tätigkeit muss einzeln geprüft und im Hinblick auf Umsatzsteuerfreiheit oder -pflicht und anzuwendenden Steuersatz geprüft werden.

(mehr …)

„Einmal Pommes-Currywurst für im Stehen essen bitte“

Mit zwei zeitgleich veröffentlichten Urteilen (V R 35/08 und V R 18/10 vom 30.06.2011) hat der Bundesfinanzhof (BFH) zu der bisher häufig streitigen umsatzsteuerlichen Abgrenzung von Essenslieferungen (Steuersatz 7 %) und Restaurationsleistungen (Steuersatz 19 %) Stellung genommen. Die Entscheidungen beruhen auf einem neuen Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union vom 10. März 2011 (C-497/09, C-499/09, C-502/09, Bog u. a.), das aufgrund von Vorlagen des BFH ergangen ist.

(mehr …)